Treffen mit Wolfgang Sechser vom Tempelhof, 10. August 2021 (online)

Wolfgang fragt uns, was unser Ausgangspunkt ist: die Vision/Intention oder der soziale Körper. Letzterer muss sichtbar gemacht werden um dann herauszufinden, welche Form von Gemeinschaft für welchen Menschen eigentlich wirklich stimmig ist. Denn die eigentlichen, wirklichen Motive sind am Ende die Basis, auf der wir weiterkommen. Bei 30 – 50 Menschen sind solche Prozesse unverzichtbar. Vorschlag, das bei einem Workshop am Tempelhof zu erarbeiten, z.B. entlang der Frage: „Mag ich Menschen?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert