der weg

Wir gehen davon aus, dass Gemeinschaft nicht von selbst „passiert“, sondern dass es Offenheit, Zeit und auch gemeinsame Arbeit braucht, um eine starke, vertrauensvolle gemeinsame Basis zu schaffen.

Wir starteten im Juni 2021.

Seitdem haben wir uns wöchentlich Online und einmal im Monat in Präsenz getroffen.

Was macht die Kerngruppe?

  • mit Werten und Zielen auseinandersetzen, Basisvereinbarungen festlegen
  • Entscheidungsstrukturen und -Methoden finden
  • Begleitung für die Gemeinschaftsentwicklung finden und selbst einen Workshop zur Gemeinschaftsentwicklung (zum Beispiel „Wir-Prozess“) mitmachen
  • Kommunikationskultur reflektieren, Umgang mit Konflikten planen und lernen
  • Aufgaben, Rollen und Thema Macht klären
  • Rechtsform und Gründung klären (Genossenschaft? Stiftung?)
  • Finanzierungsmodell, Fördermöglichkeiten, evtl. Gemeinnützigkeit klären
  • Ein Ausstiegsszenario entwickeln (niemand soll sich auf ewig binden müssen)
  • Netzwerk aufbauen und pflegen
  • Objektsuche beginnen
  • und natürlich: die Menschen im erweiterten Kreis einbeziehen und weitere aufnehmen

Und wenn wir unseren Ort haben?

Kontakt mit Behörden und Nachbarn, Suche nach Verbündeten; Planen, Bauen, Ausbauen und Umbauen, so dass erste Menschen der Gemeinschaft einziehen und weitere nach und nach folgen können. Und dann:

anfangen! 🙂

Hast du Lust, dabei zu sein?